Logo Stadtjugendfeuerwehr

Stadtjugendfeuerwehr

1991 Gründung der Stadtjugendfeuerwehr

Der Zusammenschluss der Häfler Jugendfeuerwehren zur Stadtjugendfeuerwehr erfolgte im Jahr 1991.
In der damals neu vom Gemeinderat verabschiedeten Feuerwehrsatzung tauchte erstmals das Amt des Stadtjugendfeuerwehrwarts auf. Als erster Stadtjugendfeuerwehrwart wurde von den Jugendfeuerwehrwarten Markus Maier aus Friedrichshafen gewählt. Nach dessen Rückzug aus der Jugendarbeit in Friedrichshafen im Jahre 1996 trat Werner Späth aus Ailingen die Nachfolge an. In seiner Amtszeit wurde die jährlich stattfindende Alarmübung, als eines der Highlights ins Jahresprogramm der Jugendfeuerwehren aus Friedrichshafen aufgenommen. Die Alarmübung findet im Wechsel immer in einem anderen Stadtteil statt.
Seit 2001 wird die Stadtjugendfeuerwehr von Andreas Grieb aus Friedrichshafen geleitet. Die Arbeitsgebiete und die Zusammenarbeit wurden weiter ausgebaut, so fand im Jahr 2002 eine erste gemeinsame Hüttenfreizeit der Stadtjugendfeuerwehr statt, 2003 wurde ein Ausbildungskonzept für Jugendfeuerwehrwarte und Stellvertreter entwickelt.
Auch wurde 2003 die Einführung der neu erstellten Jugendfeuerwehrsatzung beschlossen. Die Arbeit der Stadtjugendfeuerwehr wurde dadurch neu organisiert, es wurde das Amt des stv. Stadtjugendfeuerwehrwarts und verschiedene Fachgebiete geschaffen. Der Stadtjugendwart und sein Stellvertreter bilden gemeinsam die Stadtjugendleitung. Weitere Details können der Seite Organisation entnommen werden.

Erfolge der Jugendarbeit

Die Zielsetzung der Jugendfeuerwehr als Organisation sind die Nachwuchsgewinnung für die Freiwillige Feuerwehr und Allgemeine Jugendarbeit. Dies spiegelt sich auch im Jahresprogramm wieder, ca. 50 % der Aktivitäten befassen sich mit Feuerwehrtechnik und ca. 50 % sind im Bereich Allgemeine Jugendarbeit anzusiedeln.
Die Jugendfeuerwehr ist fast die einzige Möglichkeit Nachwuchs für die Freiwillige Feuerwehr zu gewinnen, denn es gibt sehr wenige Bürger im Alter ab 18 Jahren, die sich für eine aktive Mitarbeit bei der Feuerwehr gewinnen lassen.
Die Jugendfeuerwehrwehren in Friedrichshafen haben es in den letzten 18 Jahren geschafft 96 junge Männer und Frauen in den aktiven Dienst zu übergeben. Dies ist eine stolze Leistung, wenn man bedenkt, dass die Freiwillige Feuerwehr Friedrichshafen mit allen Stadtteilen ca. 280 Mitglieder hat.

In die Jugendfeuerwehr können Jungen und Mädchen ab dem vollendeten 10. Lebensjahr eintreten. In Friedrichshafen haben die Jugendfeuerwehren derzeit 110 Mitglieder, die von 22 Betreuern ausgebildet und begleitet werden.

Gemeinsame Übung der Abteilungen Friedrichshafen und Kluftern

Alarmübung 2008 in Raderach